Über uns
Im Jahr 2002 gründete die Schubert GmbH eine Niederlassung in Hamburg, als strategisch wichtigsten Standort Norddeutschlands. Schon damals entstand die Idee, diese Niederlassung nach einer Phase erfolgreicher Marktteilnahme als eigenständige GmbH zu gründen. Dieser Schritt ist am 15.11.2013 vollzogen worden. In den vergangenen 10 Jahren konnte die Wahrnehmung bei ortsansässigen Generalunternehmen und Industriekunden erheblich gestärkt und der Umsatz deutlich gesteigert werden. Der Name Schubert-Nord dokumentiert nun die regionale Verbundenheit, insbesondere zur Stadt Hamburg.

Das Geschäftsfeld der Schubert-Nord GmbH ist der elektrotechnische Anlagenbau. Dies beinhaltet die komplette Gebäudeinstallation in der Starkstromtechnik, angefangen bei Energieerzeugungsanlagen, über die Energieschaltanlagen und Energieverteilungsanlagen bis zum Endverbraucher. Weiterhin werden alle Leistungen der Fernmeldetechnik, wie Datennetzte und Brandmeldeanlagen zum Tätigkeitsbereich der Unternehmung gehören. Dabei können alle Phasen eines Projektes abgebildet werden: Projektentwicklung, Projektsteuerung, Planung, Beratung, Realisierung (Lieferung, Montage, Inbetriebnahme) und Wartung. Außerdem soll ein Kundendienstgeschäft im Großraum Hamburg die unternehmerische Tätigkeit sinnvoll ergänzen.
Zusammenfassend bildet die DIN 276 mit Ihren Kostengruppen 440, 450 und 500 das Geschäftsfeld der Unternehmung ab.

Die Errichtung von Bauleistungen wird die Schubert-Nord GmbH mit eigenen Mitarbeitern und Nachunternehmern durchführen. Das Tätigkeitsfeld soll vorwiegend der Norden Deutschlands, im Schwerpunkt der Großraum Hamburg, werden. Allerdings sind zukünftig auch Projekte bundesweit denkbar.

Das Praxiswissen der zumeist langjährigen Mitarbeiter, das Netzwerk von vielen guten Partnern und die tiefe Verankerung in die Region sind hervorragende Voraussetzungen für ein erfolgreiches Unternehmen Schubert-Nord.

Panorama Hamburger Hafen

Bescheinigungen

Stellenanzeigen